Englandfahrt: Konzept

Grundsätze:

Jeder Schüler, jede Schülerin an unserer Schule hat zwischen der 6.-10. Klasse die Möglichkeit, an einer Sprachreise nach England teilzunehmen.

Voraussetzung dafür bilden einerseits gefestigte elementare Sprachkenntnisse, andererseits persönliche Reife. Das bedeutet insbesondere die Bereitschaft, sich mit der fremden Kultur, den dort lebenden Menschen und insbesondere Gasteltern auseinanderzusetzen. Dazu gehört auch der Wille, alle Anlässe für den Gebrauch der Fremdsprache optimal zu nutzen.

Diesen Punkt erreichen Schülerinnen und Schüler zu unterschiedlichen Zeitpunkten, u. U. abweichend von ihrer Jahrgangsstufe. Deshalb gibt es transparente Kriterien, denen Schülerinnen und Schüler genügen müssen, wenn sie sich für die Englandfahrt bewerben. Es ist davon auszugehen, dass jeder und jede diese Reife bis zur Klasse 10 erreicht haben wird. Die Schüler bewerben sich für die Englandfahrt. Lehrer und Eltern haben die Möglichkeit, Sozial- und Selbstkompetenz ihrer Kinder einzuschätzen und damit unterschiedliche Perspektiven einzubringen.

Die Anzahl der Plätze pro Jahr werden aus organisatorischen Gründen auf eine Jahrgangsstärke beschränkt.


Anforderungen:

1.    Bewältigung fremdsprachlicher Standardsituationen, Leistungsstand Ende Klasse 6 (Selbstvorstellung, einfache Gespräche führen, Einkauf, Wegbeschreibung, Mediation, Telefongespräch, Fahrkartenkauf u.ä.)
2.    gesicherte Kenntnisse in Satzbau und Grammatik, die eine elementare Verständigung in Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft ermöglichen
3.    elementare Lesekompetenz (Fahrplan, Speisekarte, Stadtplan, Kinoprogramm, einfache Lektüre)

4.    kommunikative Kompetenz: angstfreie Verständigung in der Fremdsprache, Bereitschaft zur Nutzung fremdsprachlicher Sprechanlässe
5.    interkulturelle Kompetenz: Interesse an der englischen Kultur, den Menschen und Gebräuchen; Bereitschaft zum interkulturellen Kontakt etwa in Partnerschulen oder Gastfamilien
6.    soziale Kompetenz und Selbstkompetenz: Zuverlässigkeit und Solidarität in der Gruppe; verantwortungsvoller Umgang mit Geld und Sachwerten; Pünktlichkeit; Höflichkeit und respektvoller Umgang mit anderen

Organisation:

-    vorzugsweise in Gastfamilien, ansonsten in einfachen Gruppenunterkünften
-    Besuch von Partnerschulen
-    Betreuung durch Fachlehrer u.a. pädagogisches Personal der Schule

Skilager

Traditionell fahren Anfang Januar 25-30 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 4 ins Allgäu. Das "Basislager" der Schullandheime Kleiter bietet eine urgemütliche einfache Unterkunft. Wir besuchen die unterschiedlichen Skigebiete im Allgäu und Kleinwalsertal. Gekocht, geputzt und gefeiert wird jeden Tag gemeinsam. Eine tolle Truppe und großartige Erlebnisse waren es jedes Jahr. Das Geld dafür wird privat beigesteuert. Bei Rückfragen wendet Euch an Michael Obenaus (obenaus@leonardo-jena.de)

Ski heil!

Skilager 2013